Die Kunst, Mensch zu sein - Shambhala Training Stufe 1

Frankfurt/zentrum_stufe_1_2017_web.jpg
Datum: Samstag, 1. April 2017 (09:00 -18:00) Sonntag, 2. April 2017 (09:00 -15:00)
Lehrer/in : Shastri Jutta Alberti
Koordinatorin : Giseltraut Wehrle
Kontaktperson : Giseltraut Wehrle
Gebühr: €120*

* Ermäßigung des Teilnehmerbeitrags auf Anfrage.

Anmeldungen bitte per Email an Giseltraut Wehrle, [email protected]

 

Meditation ist eine jahrtausendealte Praxis, die uns hilft, mitten im täglichen Leben mit seinen vielfältigen Anforderungen innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Wir beginnen, Freundschaft mit uns selbst zu schließen und die uns innewohnenden Stärken zu berühren: unsere Sanftheit, unseren Mut und unsere Güte. Indem wir lernen, eine wertschätzende Haltung uns selbst und anderen gegenüber einzunehmen, entwickeln wir Zuversicht, Offenheit und Furchtlosigkeit im Umgang mit der Welt.

 

An diesem Wochenende erhalten Sie eine intensive Einführung in die Meditationspraxis, wie sie von den tibetischen Lehrern Chögyam Trungpa Rinpoche und Sakyong Mipham Rinpoche gelehrt wird: als Weg zur einer realen erleuchteten Gesellschaft, die von Menschen jeden Glaubens durch Achtsamkeit und Freundlichkeit verwirklicht werden kann.

 

Das Seminar ist in sich abgeschlossen, ist aber gleichzeitig auch der Auftakt zu einer Reihe von Wochenenden, die stufenweise die verschiedenen Aspekte des Shambhala-Pfades behandeln und die dazu gehörenden Meditationstechniken einführen.

 

Das Wochenendseminar umfasst Vorträge, Meditationspraxis, Austausch in Gruppengesprächen und Einzelgespräche mit ausgebildeten MeditationsbegleiterInnen.

 

 

„Der Weg von Shambhala öffnet uns die Augen für die Möglichkeiten unseres Lebens. Er zeigt uns, wie wir ein sinnvolles Leben führen können, voll Freude und Energie. … In der Meditation entdecken wir, dass Gutheit, Stärke und Weisheit in unserem Geist, in unserem Wesen liegen. Diese Einsicht lässt uns mit Mut, Klugheit und Mitgefühl durchs Leben gehen. Unser Alltag bietet die Gelegenheit, diese Eigenschaften zum Blühen zu bringen"

- Sakyong Mipham Rinpoche –