Studienkurs: Zufriedenheit im Alltag

Frankfurt/zentrum_BUddha_gelb_web.jpg
Datum: Montag, 15. Mai 2017 (19:00 -21:30)
Lehrer/in : Martina Marx-Hunsdieck
Koordinatorin : Ute Münchinger
Kontaktperson : Ute Münchinger
Gebühr: €100
Was bedeutet Zufriedenheit - und wie können wir sie erreichen?

Studienkurs: Zufriedenheit im Alltag

Ein Abendkurs mit Martina Marx 5 x montags 19h - 21.30h


Beginn: 15. Mai- 19.6. (5.6. Pfingstmontag fällt aus)

Kosten:100 Euro / 80 Euro für Mitglieder / 60 Euro für Studenten und Arbeitslose

Ermäßigung kann angefragt werden

Koordination: Ute Münchinger

Anmeldung bitte an: [email protected]


 

Was bedeutet das eigentlich: Zufriedenheit - und wie können wir sie erreichen?

Oft genug scheint diese Zufriedenheit von äußeren Faktoren abhängig zu sein.

Wir werden gemeinsam untersuchen, wie wir durch unsere Meditationspraxis Freundlichkeit mit uns selbst erfahren können, selbst wenn wir es mit schwierigen Gefühlen zu tun haben wie Ärger und Selbstzweifel und in Verwirrung feststecken.

Die Rückkehr in den jetzigen Augenblick ermöglicht uns, wieder in Kontakt mit unserer grundlegenden Gutheit zu kommen. Wir entspannen uns mit uns selbst, entdecken unsere Lebendigkeit, beginnen unser Dasein wertzuschätzen, und erleben Zufriedenheit.

Der Kurs ist eine sorgfältige Einführung in die Achtsamkeitsmeditation und die Praxis der Kontemplation. Beides stellt eine wichtige Grundlage dar, um mit unserem Geist zu arbeiten und den Shambhala-Buddhismus zu verstehen. Es wird Vorträge und Gelegenheit zu vertrauensvollem Austausch geben, um das Verständnis für dieses wichtige Thema zu vertiefen.

Ihr könnt diesen Kurs ohne Voraussetzungen besuchen. Er stellt aber auch die Fortsetzung des Studienkurses „Meditation im Alltag“ dar, außerdem dient er der Vertiefung der Erfahrungen aus der Stufe1.

 

Martina Marx ist seit 1984 Schülerin des Shambhala Buddhismus, von Chögyam Trungpa, Gründer von Shambhala International und dessen Sohn und Nachfolger, Sakjong Mipham Rinpoche. Ikebana- und Kado-Schülerin von Marcia Wang Shibata seit 1987 und Mitbegründerin der Shambhala Kado Rigden Ikebana-Schule, darin Lehrerin seit 2003. Shambhala-Lehrerin seit 2011, mit Schwerpunkt Kultur, Decorum und Gesundheit.

Sie lebt und arbeitet in Marburg und hat zwei erwachsene Töchter.